Bürgerentscheid gegen Fusion: Stellungnahme der CSU

Die Augsburger haben sich gestern in einem Bürgerentscheid mit großer Mehrheit gegen eine Fusion der Stadtwerke Energie mit erdgas schwaben und der Thüga entschieden. Wir respektieren den Wählerwillen als Vorgang verwirklichter Demokratie. Wir stellen fest, dass wir mit unseren Positionen, die von der großen Mehrheit des Stadtrats geteilt werden, leider nicht in der Lage waren, bei der Frage nach der Wettbewerbsfähigkeit der Stadtwerke die Bevölkerung hinreichend zu überzeugen und zu mobilisieren.

Unser Dank gilt allen Mitstreitern der letzten Wochen und Monate: den Angestellten der Stadtwerke an den Info-Ständen, den Mitgliedern unserer Partei auf der Straße und allen anderen in der Stadt, die sich für die Sache einsetzten. Dazu gehört die SPD als unser Koalitionspartner, die für ihre Überzeugungen genau wie wir kämpfte. Gemeinsam werden wir beraten, wie ohne Fusion die Stadtwerke in eine erfolgreiche Zukunft zu führen sind. Hier vertrauen wir unserem Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und der Spitze der Stadtwerke.

Faksimile-Johannes Hintersberger

Uz.:

Bernd Kränzle, MdL
Fraktionsvorsitzender

Johannes Hintersberger, MdL
Bezirksvorsitzender

(Original als pdf)



Veröffentlicht
15:18:00 13.07.2015