CSU-Antrag: Freiwillige Feuerwehr Lechhausen

Die CSU-Stadtratsfraktion beantragt, die Verwaltung zu beauftragen, eine aktive Freiwillige Feuerwehr in Lechhausen einzurichten.

Begründung:

In Lechhausen wurde inzwischen ein Feuerwehrverein „Freiwillige Feuerwehr Lechhausen, Stadt Augsburg e.V.“ gegründet. Dieser gehört aber noch nicht der aktiven Freiwilligen Feuerwehr an und wäre unter den bisher sieben FFW die einzige östlich des Lechs. Die CSU-Fraktion hält dort die Einrichtung einer Freiwilligen Feuerwehr durchaus für angebracht, da dieses großflächige Gebiet die Planungsräume Lechhausen, Firnhaberau, Hammerschmiede und Hochzoll umfasst.


Außerdem konnte der Bayerische Feuerwehrverband einen rückläufigen Trend bei den Mitgliedszahlen der Freiwilligen Feuerwehren verzeichnen und befürchtet langfristig einen akuten Nachwuchsmangel. Andere FFW konnten bereits auf Grund der fehlenden Einsatzkräfte die Alarmierungsfristen sowie die gesetzlich vorgeschriebene Mindestbesetzung nicht einhalten und mussten aufgelöst werden. Die Berufsfeuerwehren sind jedoch beispielsweise bei Großschadensereignissen, Situationen mit höherem Personaleinsatz (z. B. Hochwasser, Silvester, Unwetter) sowie zur Ablösung bei längeren Einsätzen auf die Unterstützung durch die Freiwilligen Feuerwehren erheblich angewiesen. Erst kürzlich war dies bei der Bombenentschärfung in der Augsburger Innenstadt zu sehen. Dort wurde die BF nicht nur durch die Freiwilligen Feuerwehren, sondern unter anderem auch durch den Feuerwehrverein Lechhausen tatkräftig unterstützt.

Gerade im Hinblick auf die drohenden Nachwuchsprobleme der BF sollte man ehrenamtliches Engagement fördern und nicht behindern. Nur den aktiven FFW ist der Zugang zu spezieller Ausrüstung (z. B. Schutzkleidung) und den Ausbildungslehrgängen der Berufsfeuerwehr möglich. Auch können die Mitglieder nur auf diese Weise für eine langfristige ehrenamtliche Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr erhalten werden und der Ausbildungsstand hoch gehalten werden, wodurch die Berufsfeuerwehr wiederum effektiver entlastet wird.


Es erscheint auch sinnvoll, den bereits etablierten Feuerwehrverein bei der Einrichtung einer aktiven FFW in Lechhausen miteinzubeziehen. Hierzu liegt der Stadt Augsburg bereits ein Ersuchen des Vereins vor. 


Uz.:

Bernd Kränzle, MdL
Fraktionsvorsitzender

Klaus-Dieter Huber
Stadtrat

Horst Hinterbrandner
Stadtrat

Johannes Hintersberger, MdL
Stadtrat

Claudia Haselmeier
Stv. Fraktionsvorsitzende

Rainer Schaal
Stadtrat

Juri Heiser
Stadtrat


(Original als pdf)



Veröffentlicht
09:47:00 02.06.2017