CSU-Antrag: Aufstellung von Sitzbänken

Die CSU-Stadtratsfraktion beantragt, die Verwaltung mit der Prüfung zu beauftragen, ob das Aufstellen mehrerer Sitzgelegenheiten entlang der Neudekerstraße/Erzgebirgsstraße machbar ist und gegebenenfalls entsprechende aufzustellen. Die notwendigen Haushaltsmittel sind in den 1. Nachtragshaushalt 2017 einzustellen.

 

Begründung:

Das Wohngebiet in Göggingen wird durch das Einkaufszentrum an der Bergiusstraße versorgt. Der typische Einkaufsweg zu Fuß verläuft über die Neudekerstraße und die dazu parallele Erzgebirgsstraße. Gerade für ältere Personen jedoch ist dieser Weg beschwerlich und lang.

Eine große Erleichterung würden Sitzgelegenheiten bieten. Sitzbänke würden es den Senioren ermöglichen, den Weg in mehrere kleine Abschnitte zu unterteilen und Ruhepausen einzulegen. Dadurch würde es auch den älteren Personen ermöglicht, ihre Einkäufe selbst zu erledigen, wodurch ein großes Stück Selbstständigkeit gewahrt werden könnte. Am allgemeinen Alltagsgeschehen teilhaben zu können ist von großer Bedeutung für das soziale Leben.

Auch im Hinblick auf den demographischen Wandel gewinnt die Sensibilisierung für die Bedürfnisse der alternden Bevölkerung an Bedeutung. Dabei können relativ kleine Maßnahmen, wie die Installation entsprechender Sitzgelegenheiten, besonders wichtig sein.


Uz.:

Bernd Kränzle, MdL
Fraktionsvorsitzender

Ingrid Fink
Stadträtin

(Original als PDF)



Veröffentlicht
10:24:00 28.06.2017