Bericht zur Entwicklung der SWA Carsharing GbmH sowie Prüfung auf weitere Stellplätze

Die CSU-Stadtratsfraktion beantragt, dem Stadtrat möge ein Bericht vorgelegt werden zur momentanen Entwicklung der SWA Carsharing GmbH mit Prüfung weiterer sinnvoller und realisierbarer Carsharing-Stellplätze in der Stadt, insbesondere im Umfeld von Park-and-Ride-Flächen. Beispiele für drei solcher zu überprüfender potentieller Stellplätze sind in der Stadtberger Straße und der Fröbelstraße gegenüber der Polizeistation in Pfersee.
 
Begründung:
Das Carsharing-Angebot der SWA ist in Augsburg zu einem Bestandteil der Mobilität der Bürger geworden. Carsharing nutzen in Augsburg derzeit 1.300 Kunden. Um zukünftige Entwicklungen und etwaigen Handlungsbedarf abschätzen zu können, sind Informationen über die momentane Entwicklung der SWA Carsharing GmbH eine wichtige Grundlage.
 
Auch ist das Konzept des Carsharings in Augsburg noch relativ jung, weshalb sich erst langsam Erfahrungswerte und Trends abbilden. Diese frühzeitig zu erkennen und zu verfolgen zeigt möglicherweise Chancen und Gelegenheiten für mögliche Verbesserungen oder Ausweitungen auf. Ein aktueller Trend zeigt, dass man sich von Diesel-Fahrzeugen distanzieren möchte. Deshalb sollte man verstärkt auf zukunftsfähige Antriebskonzepte wie Elektrofahrzeuge setzen. Man benötigt im öffentlichen Raum mehr Ladestationen, welche die Stadtwerke Augsburg an ausgewählten Orten aufbauen sollen.
 
Derzeit gibt es im Bestand der SWA vierzig Diesel- und vier Elektrofahrzeuge. Die Ladezeit der Schnellladestationen für eine Reichweite von 150 Kilometer beträgt derzeit 25 bis 30 Minuten. Es gibt zwar bereits Elektrofahrzeuge mit einer doppelten Reichweite, diese befinden sich aber noch nicht im Fuhrpark der SWA. Es gibt zwölf Elektrotankstellen mit achtzig Ladepunkten. Die Abteilung SWA Carsharing signalisierte, dass sie über jeden Hinweis auf mögliche neue Standorte dankbar ist. Es werden weitere Plätze gesucht, die die Standortkriterien (z. B. Einfügung in das ÖPNV-Netz) erfüllen.
 
In jeder Hinsicht sind Informationen die Grundlage fundierter Entscheidungen. Daher wird ein Bericht über die momentane Entwicklung der SWA Carsharing GmbH beantragt.

Uz.:

Bernd Kränzle, MdL
Fraktionsvorsitzender

Marc Zander
Stadtrat

Benedikt Lika
Stadtrat

Josef Hummel
Stadtrat

Peter Schwab
Stadtrat

(Original als PDF)


Veröffentlicht
10:58:00 18.08.2017