Über 500 neue Kinderbetreuungsplätze beschlossen

"Die Kinderbetreuung wird weiter kräftig ausgebaut“, berichtet die bildungspolitische Sprecherin der CSU-Fraktion Ingrid Fink. Aktuell sind die Kita Schwimmschulstraße mit 140 Betreuungsplätzen und die Kita Fabrikstraße mit 50 zusätzlichen Plätzen auf den Weg gebracht. „Weitere Plätze sind perspektivisch zu eröffnen“, ergänzt Stadtrat Marc Zander (CSU).

Mit den Stimmen der CSU-Fraktion beschloss der Ausschuss für Bildung und Ausbildung, „in den kommenden Jahren für den Schulbereich 200 zusätzliche Plätze im gebundenen Ganztag, 160 Plätze in der offenen Ganztagsbetreuung und 25 Hortplätze bereitzustellen“, freuen sich Katja Scherer und Josef Hummel.

„Außerdem werden noch 335 Kita-Plätze hinzukommen, erklärt CSU-Stadtrat Horstr Hinterbrandner. Dazu zählt die Löweneck-Grund- und Mittelschule mit vier Klassen und 80 bis 100 betreuten Schulkindern im gebundenen Ganztag, die Johann-Strauß-Grundschule mit acht Gruppen und insgesamt 160 betreuten Schulkindern der offenen Ganztagsbetreuung.


Klaus-Dieter Huber (CSU) zählt den weiteren Ausbau auf: „Hort Bleicherbreite mit 25 Plätzen, Kita Ladehöfe mit 120 Plätzen,  Kita St. Remigius mit 12 Plätzen, die Kita im Bereich Schackstraße mit 50 Plätzen, die AWO-Kita Mühlbachviertel mit 25 Plätzen und eine Reihe weiterer Kitas mit noch einmal 130 Plätzen.“ CSU-Fraktionschef Bernd Kränzle betont abschließend, es sei „wichtig, dass die Kapazitäten weiterhin mit der wachsenden Metropole schritthalten.“


(Original als pdf)



Veröffentlicht
14:29:00 14.06.2018