CSU-Antrag: Artenschutz-Leitfaden für Bauherren, Immobilienbesitzer und Mieter

Die CSU-Stadtratsfraktion beantragt, 
 
1. die Verwaltung mit der Erstellung eines Artenschutz-Leitfadens für Bauherren, Immobilienbesitzer und Mieter zu beauftragen, um Hinweise, Empfehlungen und Vorschläge für Garten-, Balkon- und (Dach-) Terrassenbegrünung für Privatleute zusammentragen und diese in geeigneter Form – auch online – zu publizieren;

2. die Verwaltung zu beauftragen, ein Format für eine direkte Beratung der Bürgerinnen und Bürger durch das AGNF zu entwickeln. 
 
Begründung
 
Das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ ist das erfolgreichste in der Geschichte bayerischer Volksbegehren. Artenschutz kann jedoch nicht nur bei der Frage verankert werden, in welcher Art und Weise Landwirtschaft im Freistaat Bayern betrieben wird. Vielmehr kommt es auch darauf an, dass jede und jeder einzelne im Rahmen seiner Möglichkeiten Maßnahmen zum Artenschutz ergreift.
 
So können vor allem Menschen im Immobilienbesitz und solche, die ihn noch erwerben, maßgeblich durch ihre Gartengestaltung mit dazu beitragen, artengerechte Grünflächen anzulegen. Aber auch Balkone und Dachterrasse im verdichteten Stadtgebiet sind Orte, die für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und usw. gestaltet werden können.
 
Bauherren, Immobilienbesitzer und Mieter sind jedoch in der Regel fachfremd und können nur schwer beurteilen, wie eine artengerechte Garten- und Balkongestaltung erfolgen kann. Daher ist ein Artenschutz-Leitfaden für diese Gruppen sinnvoll.

Unterzeichner:

Bernd Kränzle, Fraktionsvorsitzender
Josef Hummel, StR
Leo Dietz, stv. Fraktionsvorsitzender
Peter Uhl, stv. Fraktionsvorsitzender
Horst Hinterbrandner, StR
Klaus-Dieter Huber, StR
Peter Schwab, StR
Thorsten Kunze, StR
 
(Antrag als PDF)


Veröffentlicht
21:27:00 19.02.2019