Neues aus Hochzoll


 
 
 
Nachdem die Finanzierung des Erhalts des Alten Schulhauses an der Friedberger Straße 143 als Teil des historischen Hochzolls lange Zeit ungewiss war, kam aus dem Wirtschaftsreferat unter Führung von Eva Weber der Vorschlag einer Mischfinanzierung der Sanierungskosten aus Mitteln der Stadt Augsburg und der Städtebauförderung des Landes und des Bundes. So wurde vorgeschlagen, durch den Verkauf eines Teils der städtischen Grundstücke an der Friedberger Straße den Finanzierungseigenanteil der Stadt Augsburg als Voraussetzung zur Beantragung von Fördermitteln aufzubringen. Nun stellt das Wirtschaftsreferat als weiteren wichtigen Schritt 30.000 Euro für die bauliche Fachplanung der Gebäudesanierung zur Verfügung. Unser Dank gilt dem Wirtschaftsreferat und dem bürgerschaftlichen Engagement aller Beteiligten!
 


Veröffentlicht
11:02:00 07.10.2013